Jesus-verbindet-Menschen

WELT-FRIEDENS-ZEICHEN

Antwort

B = Bibel

gr. biblia = Bücher

 

Sie ist ein umfangreiches Buch, das einer ganzen Bibliothek gleicht. Die Bibel enthält 77 unterschiedliche Bände, 39 im Alten Testament, 27 im Neuen Testament und 11 in den Apokryphen. Die Bücher der Bibel werden wie in einer Bibliothek nach bestimmten Gruppen geordnet. Das Alte Testament wird eingeteilt in Gesetzesbücher (die fünf Bücher Mose, Genesis bis Deuteronomium), Geschichtsbücher (Josua bis Ester), Lehrbücher (Hiob bis Hoheslied) und Prophetenbücher (Jesaja bis Meleachi).

Im Neuen Testament finden wir die geschichtlichen Bücher der Vier Evangelien und die Apostelgeschichte. Sie erzählen von Jesus Christus, dem Sohn Gottes und den ersten Christen. Hinzu kommen die Briefe, die der Apostel Paulus und andere Lehrer der frühen Christenheit geschrieben haben, sowie das prophetische Buch (Offenbarung) des Johannes.

In den Apokryphen(d.h. verborgene Schriften) finden wir nur Bücher des Alten Testaments in griechischer Übersetzung. Sie sind wohl in den beiden  Jahrhunderten vor Christus entstanden. (Von Judit bis Gebet Manasses.) Die Zusammenstellung der einzelnen Schriften zu einem festen Kanon (gr. Richtschnur) war etwa im 4. Jh. nach Christus abgeschlossen.

Sehr deutlich und schön ist hier zu sehen, wie aus den jüdischen Schriften des Alten Testaments uns das Wort Gottes zu Jesus Christus  ins Neue Testament führt.

Eine Verbindung der Liebe durch den Sohn Gottes.

Jesus sich an unsere Seite stellt!

 

Gott sich an unsere Seite stellt

ohne Ansehen der Person

und ohne Geld

Hilfe für die Welt

der Vergänglichkeit ein Bein gestellt

uns Jesus an die Seite stellt

Prophetenwort den Geist erhellt

das Bibelwort uns Hoffnung schenkt

Jesus sich an unsere Seite stellt

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Ein Wunsch der unaufhaltsam in meinem Herzen brennt. Ein Wunsch, den viele Tausende Menschen mit mir teilen. Die Leere und Einsamkeit verlassen. Der Gleichgültigkeit einer konsumorientierten oberflächlichen Menschheit entfliehen! Entfliehen einer Alltäglichkeit, die uns Leistung und Stress aufbürdet! Leistungsstress, der uns vom Menschsein zum Mensch funktionieren führt. Verführt der Oberflächlichkeit die Hand zu geben!

Eltern, die uns in die Zeitmaschine ihrer gestalteten  Bedürfnisse einbinden. „Keine Zeit“, ein Ausspruch, der im Berufsleben jede Muse vertreibt. Zeit ist Geld und Geld ist schnell, schnell weg und wir rennen immer hinter her!

 

Ein Rennen, das wir nur verlieren können. Ein Rennen mit tausend Zielen, Zielen die uns in die Irre führen. Wie viele der Menschen werden hierüber wirklich irre?

Irrenanstalten in denen kranke Körper / Seelen nach Liebe und Zeit hungern! Warten das Gott sich an unsere Seite stellt. Sein Sohn unsere Hand nimmt und Vergebung  für uns bereit hält! Antworten gibt aus Liebe und nicht für Geld. Jesus der, der Zeit, dem Kurzweil und der Schnelligkeit ein Bein stellt!

Uns zur Bibel führt, ein Buch vom Vater, das nicht in die Irre führt! Es ganz an unsere Herzen rührt!

 

Johannes 4,1-3

Ihr Lieben glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt. Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen.

Ein jeder Geist, der bekennt, dass Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott. Und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrist, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde und er ist jetzt schon in der Welt.

Auch der Prophet Jesaja weist uns in 55,1-2 darauf hin.

Auf, ihr Durstigen, kommt alle zum Wasser! Auch wer kein Geld hat, soll kommen. Kauft Getreide, und esst, kommt und kauft ohne Geld, kauft Wein und Milch ohne Bezahlung! Warum bezahlt ihr mit Geld, was euch nicht nährt, und mit den Lohn eurer Mühen, was euch nicht satt macht?  

Johannes 3,1-4 ; 3,8-9

Die Herrlichkeit der Gotteskindschaft. Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch! Darum kennt uns die Welt nicht, denn sie kennt ihn nicht.

Meine Lieben, wir sind schon Gottes Kinder; es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden. Wir wissen aber, wenn es offenbar wird, werden wir ihm gleich sein; denn wir werden ihn sehen wie er ist.

Und jeder der solche Hoffnung auf ihn hat, der reinigt sich, wie auch jener rein ist. Wer Sünde tut, der tut auch Unrecht, und die Sünde ist das Unrecht.

Wer Sünde tut, der ist vom Teufel, denn der Teufel sündigt von Anfang an. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, (Jesus Christus), dass er die Werke des Teufels zerstöre. Wer aus Gott geboren ist, der tut keine Sünde; denn Gottes Kinder bleiben in ihm und können nicht sündigen, denn sie sind von Gott geboren

Denn sie sind von Gott geboren, die wohl wichtigsten Worte der Bibel, die den Ursprung der Menschheit klar aufzeigt. Kein selbst geschaffenes Geschöpf, dass unsere Welt ins Chaos der Überbevölkerung stürzt. Jesus Christus, der den Kreislauf von Selbstsucht und Selbstschöpfung durchbricht und uns zurückführt in die Kindschaft Gottes. Denn sie sind von Menschen geboren, die in ihrer Triebhaftigkeit und Begierde dem Chaos der Masse entgegengehen.

 

Römer 8,1-8

So gibt es nun keine Verdammnis für die, die in Jesus Christus sind. Denn das Gesetz des Geistes,  der lebendig macht in Jesus Christus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes. Denn was dem Gesetz unmöglich war, weil es durch das Fleisch geschwächt war, das tat Gott (durch Geist).

Er  sandte seinen Sohn in der Gestalt des sündigen Fleisches, um der Sünde Willen und verdammte die Sünde im Fleisch, damit die Gerechtigkeit vom Gesetz gefordert, in uns erfüllt würde, die wir nun nicht nach dem Fleisch leben, sondern nach dem Geist.

Denn die da fleischlich sind, die sind fleischlich gesinnt. Die aber geistlich sind, die sind geistlich gesinnt. Aber fleischlich gesinnt sein ist der Tod und geistlich gesinnt sein ist Leben und Friede.  Denn fleischlich gesinnt sein ist Feindschaft gegen Gott, weil das Fleisch dem Gesetz Gottes nicht untertan ist; denn es vermag`s auch nicht. Die aber fleischlich sind, können Gott nicht gefallen.

 

Römer 8,18-21

Denn das ängstliche Harren der Kreatur wartet darauf, dass die Kinder Gottes offenbar werden. Die Schöpfung ist ja unterworfen der Vergänglichkeit – ohne ihren Willen, sondern durch den, der sich unterworfen hat – doch auf Hoffnung – denn auch die Schöpfung wird frei werden von der Knechtschaft der Vergänglichkeit zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.

Jesaja 7,14

Deshalb wird der Herr euch von sich aus ein Zeichen geben: Die Jungfrau wird schwanger und einen Sohn zur Welt bringen!

 

Jesaja 11,2

Ihn wird der Herr mit seinem Geist erfüllen, dem Geist, der Weisheit und Einsicht gibt........ !

 

Andere Lebewesen müssen sterben

damit wir überleben

dem Tod entgegentreten

keine Kraft dem Fleische geben

den Feind besiegen heißt

wieder dem Trieb erliegen

dem Nächsten Liebe schenken

nicht mit Tod und Sieg hier lenken

Leben schenken , nicht an den Tod mehr denken

mit Liebe siegen,

der Vergänglichkeit die Krone verbiegen

Auferstehung führt zu Lebenssiegen

Jesus führt zum Menschenlieben

Rache lassen wir links liegen

   

   

 
 
 
Email